Baltikum: Demonstrationen für und gegen Georgien

14. August 2008, 09:27
42 Postings

Die pro-georgischen Kundgebungen überwogen

Riga/Vilnius - In Lettland und Litauen ist am Mittwoch im Zusammenhang mit dem Krieg im Kaukasus sowohl für Georgien als auch für Russland demonstriert worden. Während in der litauischen Hauptstadt Vilnius am Abend mehrere Tausend Menschen an einer Messe und an einem Solidaritäts-Umzug für Georgien teilnahmen, demonstrierten am selben Abend in Riga einige Hundert für die russische Seite.

In Vilnius nahmen laut der baltischen Nachrichtenagentur BNS zunächst mehrere Tausend Menschen an einer Friedensmesse auf dem Domplatz teil. Anschließend marschierten rund 2.000 von ihnen singend und anti-russische Slogans skandierend in Richtung Parlament. In Riga versammelten sich bei den Botschaften Russlands und Georgiens insgesamt mehrere Hundert Menschen. Bei den als "Friedenswache" deklarierten Kundgebungen nahmen laut der lettischen Nachrichtenagentur LETA hauptsächlich jüngere, russischsprachige Letten teil.

Solidaritätskundgebungen

Bereits in den vergangenen Tagen hatten an mehreren Orten im Baltikum mehrere Tausend Menschen gegen den Krieg im Kaukasus demonstriert - die meisten davon waren Solidaritätskundgebungen für Georgien und ausdrücklich gegen Russland gerichtet. (APA)

Share if you care.