Graz-Umgebung: Rohrbombe auf Sportplatz explodiert

14. August 2008, 07:38
19 Postings

Unbekannte sprengten das Trainerhäuschen eines kleinen Fußballklubs - Keine Verletzten

Graz - In der Steiermark ist am Mittwoch gegen 22.20 Uhr am Sportplatz SV Dobl nahe Graz eine Rohrbombe explodiert. Laut Sicherheitsdirektion Steiermark gab es keine Verletzten.

Unbekannte haben den Sprengkörper unter der Trainerbank deponiert und mit einer Zündschnur zur Explosion gebracht. Dabei wurde das gesamte Trainerhäuschen beschädigt. Zum Motiv gibt es bisher keine Hinwise.

Der Sprengsatz war mit einer noch unbekannten Substanz und Menge gefüllt und dürfte mit einer Zeitzündschnur zur Explosion gebracht worden sein. Die Bombe soll ein zylinderförmiger Gegenstand mit einer Länge von 43,5 Zentimeter und 22 Zentimeter Durchmesser gewesen sein.

Gehört hatte die Detonation gegen 22.20 Uhr ein Anrainer. Er wurde durch einen "Kracher" aufgeschreckt und verständigte sofort die Polizei.

 "Die Erhebungen dürften noch einige Zeit dauern. Wir haben aber genügend Reste des Sprengkörpers und ein Stahlrohr von einem Zentimeter Stärke  sichergestellt. Das wird nun kriminaltechnisch untersucht", so ein Kriminalist.

Der Platz selbst war am Donnerstag gesperrt: Die Exekutive sucht mit Hunden das Gelände ab, um noch weitere Hinweise auf den oder die Täter zu erhalten. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Untersuchungen am Sportplatz Dobl

Share if you care.