Fünf Terrorverdächtige festgenommen

13. August 2008, 20:21
posten

Terrorgruppe "Al-Kaida im islamischen Maghreb" rief zu "Heiligem Krieg" auf

Nouakchott - Eine Woche nach dem Putsch in Mauretanien sind dort fünf Terrorverdächtige festgenommen worden. Unter ihnen sind zwei Staatsbürger von Guinea-Bissau, wie die Generalstaatsanwaltschaft in Nouakchott am Mittwoch mitteilte. Zuvor hatte eine Terrorgruppe mit Verbindungen zum Terrornetzwerk Al-Kaida zum "Heiligen Krieg" in dem nordafrikanischen Land aufgerufen. Die Muslime sollten "das Banner des Jihad" erheben, heißt es in einer am Dienstag im Internet veröffentlichten Erklärung.

Als Unterzeichner ist Abu Musab Abdulwadud angegeben, der Anführer der Terrorgruppe "Al-Kaida im islamischen Maghreb" (AQMI), die auch für die Entführung der beiden Salzburger Geiseln Wolfgang Ebner und Andrea Kloiber im Februar verantwortlich war. Die Putschisten in Mauretanien haben Präsident Sidi Cheikh Ould Abdallahi wie zuvor bereits das Parlament eine Annäherung an radikale Islamisten vorgeworfen. Am Dienstag übertrug die Junta die Befugnisse des Staatschefs auf einen neu eingerichteten Staatsrat. Abdallahi war das erste demokratisch gewählte Staatsoberhaupt seines Landes seit gut zwei Jahrzehnten, er wurde am Mittwoch vergangener Woche gestürzt. (APA/AP)

 

Share if you care.