Sturm: 50:50-Chance gegen Zürich

13. August 2008, 15:27
84 Postings

Tabellenführer will auch in UEFA-Cup-Quali bestehen - Grazer international heuer noch ungeschlagen - Gruppenphase Minimalziel der Schweizer

Graz - Österreichs Fußball-Tabellenführer SK Sturm Graz will nach mehrjähriger europäischer Absenz endlich wieder den Einzug in den UEFA-Cup schaffen. Dafür ist am Donnerstag (20.15 Uhr) im Hinspiel der 2. Qualifikationsrunde im Letzigrund-Stadion ein gutes Ergebnis vonnöten, um den Aufstieg am 28. August in der UPC-Arena perfekt machen zu können. "Die Chancen stehen für beide Mannschaften gleich", sagte Sturm-Graz-Coach Franco Foda vor dem Abflug nach Zürich am Mittwochvormittag.

"Tabellenführung gibt uns Selbstvertrauen"

Die Grazer konnten die Reise aus zweierlei Gründen gestärkt antreten, bis auf den rekonvaleszenten Goalie Christian Gratzei stiegen alle Mann an Bord des Charterfliegers der Robin Hood Air, dazu erklommen Mario Haas und Co. nach dem 3:1-Derby-Sieg in Kapfenberg am Samstag auch die Bundesliga-Tabellenspitze. "Die Tabellenführung gibt uns Selbstvertrauen. Außerdem haben wir auch international sehr gut gespielt", erklärte Foda. Tatsächlich sind die Grazer heuer im internationalen Geschäft noch ungeschlagen (im UI-Cup 2:0/0:0 gegen Schachtjor Soligorsk und 0:0/2:1 gegen Honved Budapest).

Mit ein Grund warum der österreichische Spitzenreiter (4 Siege/1 Remis/1 Niederlage) mit großen Ambitionen in das EM-Land fährt. "Wir wollen auf jeden Fall ein Tor erzielen und werden versuchen das Spiel zu gewinnen", erklärte Foda. Der Sturm-Coach hatte den Gegner am Wochenende beim 2:2 im Derby gegen Grashoppers Zürich persönlich unter die Lupe genommen. "Die Eindrücke der Beobachter haben sich bestätigt. Zürich hat eine junge, spielstarke Mannschaft mit Qualität und ist sicher stärker als Honved Budapest ", charakterisierte der Deutsche den Tabellendritten der Schweizer Axpo Super League. Seine Elf, die um 18.00 Uhr ihr Abschlusstraining absolvierte, habe aber "genügend Qualität, um die Schweizer zu besiegen".

Zürich spitzt auf Gruppenphase

Die Züricher haben den Aufstieg aber fix eingeplant. "Es ist ein sehr wichtiges Spiel für uns", betonte FCZ-Coach Bernard Challandes. Ziel seiner Truppe sei es wie im vergangenen Jahr zumindest in die UEFA-Cup-Gruppenphase einzuziehen. "Das ist ein positiver Druck für uns. Es ist immer interessant für die Spieler, wenn sie international spielen können", sagte der Zürich-Trainer.

Den Grundstein für das Weiterkommen wollen Goalie Johnny Leonie und Co. mit einem "Heimsieg und einigen Toren" legen. Der Respekt vor den Grazern ist aber trotzdem groß. "Sie sind sehr gut organisiert, körperlich stark und gut in der Balleroberung. Wir müssen vor allem auch auf die Konter aufpassen", wies Challandes hin. Außerdem sei das gute Kollektiv die große Stärke der Grazer. Die Schweizer gehen jedenfalls gehandicapt in die Partie, Mittelfeldstütze Yassine Chikhaoui fällt fix aus, dazu ist auch der Einsatz von Topstürmer Alexandre Alphonse fraglich.

Die Grazer standen zuletzt 2002 im UEFA-Cup, damals kam in der 3. Runde gegen Lazio Rom (1:3/1:0) das Aus. Im jetzigen Kader scheint kein Spieler mehr auf, der beim damals bedeutungslosen 1:0-Erfolg am 12. Dezember 2002 bei Lazio gespielt hat. In der Europacup-Geschichte trafen die Grazer bisher zweimal auf Schweizer Vertreter - 1988/89 kam in der ersten UEFA-Cup-Runde gegen Servette Genf (0:1/0:0) das Aus, 1999/2000 gelang in der 3. Champions-League-Qualifikations-Runde die erfolgreiche Revanche (2:1/2:2). (APA)

Mögliche Aufstellungen zur Qualifikation für den UEFA-Cup am Donnerstag - 2. Runde, Hinspiel:

  • FC Zürich - SK Puntigamer Sturm Graz (Zürich, Letzigrund, 20.15 Uhr, SR Stelios Trifonos/CYP)

    Zürich: Leoni - Lampi, Stahel, Tihinen, Rochat - Nikci, Aegerter, Tico, Djuric - Abdi - Hassli/Alphonse
    Ersatz: Guatelli - Konde, Silvio, Tahirovic, Vasquez, Vergara
    Fraglich: Alphonse (angeschlagen)
    Es fehlen: Chikhaoui, Schönbächler, Staubli (alle verletzt)

    Sturm: Schicklgruber - Schaschiaschwili, Feldhofer, Sonnleitner, Kandelaki - Hölzl, Hlinka, Kienzl, Stankovic - Muratovic, Haas
    Ersatz: Kobras - Lamotte, Jantscher, Beichler, S. Foda, M. Sereinig, Scherrer, Prutsch
    Es fehlt: Gratzei (rekonvaleszent)

    Rückspiel am 28. August (19.30 Uhr) in der UPC-Arena.

    Der Aufsteiger steht in der ersten Hauptrunde des UEFA-Cups.

    Share if you care.