Salzburg AG erhöht Erdgaspreis ab Oktober

13. August 2008, 13:56
5 Postings

Das Unternehmen be­gründet die Anhebung um 0,40 Cent pro kWh durch die stark gestiegenen Beschaffungspreise für Erdgas

Salzburg - Der Salzburger Energieversorger Salzburg AG erhöht den Erdgaspreis ab 1. Oktober 2008 um 0,40 Cent pro kWh (netto). Betroffen von der Teuerung sind 31.000 Kunden. Das Unternehmen begründet die Anhebung der Kosten durch die stark gestiegenen Beschaffungspreise für Erdgas, die an den Ölpreis gekoppelt seien. Gleichzeitig gibt die Salzburg AG jedoch eine Preisgarantie bei Strom, Wasser und Verkehr bis Mitte 2009, hieß es am Mittwoch in einer Aussendung.

Die Salzburg AG kaufe die gesamte für ihre 31.000 Endkunden benötigte Menge Erdgas zu und sei damit von den Weltmarktpreisen abhängig. Aufgrund des dramatisch gestiegenen Ölpreises erhöhe sich somit per 01. Oktober 2008 der Energiepreis im Tarif Erdgas OK um 0,40 Cent je kWh (netto). Für einen durchschnittlichen Haushalt mit 10.000 kWh Jahresverbrauch stiegen im Vergleich zu den aktuellen Preisen die Gesamtkosten um rund vier Euro pro Monat brutto bzw. um rund 7,5 Prozent, so der Energieversorger. Der Gaspreis folge mit einer Verzögerung von einem halben Jahr dem Ölpreis.

Die Salzburg AG verkaufe jährlich rund 1050 GWh (Gigawattstunden) Gas an ihre 31.000 Tarifkunden. "Durch die rasant gestiegenen Einkaufspreise für Gas und ohne Erhöhung der Gaspreise würde die Salzburg AG im kommenden Jahr unter Einstandspreis verkaufen, was zu einem Abgang in Millionenhöhe führen würde", wurde betont.

Über Erdgas hinaus leiste aber die Salzburg AG mit einem umfassenden Maßnahmenpaket ihren Beitrag zur Stabilität: So garantiere sie bei Strom allen Tarifkunden (private Haushalte, Kleingewerbe) den aktuellen Strompreis bis zur Jahresmitte 2009. Der heimische Stromlieferant könne hier den Vorteil der Eigenproduktion aus heimischer Wasserkraft sowie rechtzeitiger, günstiger Beschaffung weitergeben. (APA)

Share if you care.