Wasserwelt für Favoriten

20. August 2008, 19:17
21 Postings

Die Oberfläche des Wasserbehälters Wienerberg soll im Rahmen einer groß angelegten Sanierung teilweise der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden

Ein hoher Zaun begrenzt derzeit das rund 19.500 Quadratmeter große, an den Favoritner Wasserturm angrenzende Areal des Wasserbehälters Wienerberg. Dort wo hohes Gras über Wiens siebtgrößtem Wasserbehälter wächst, sollen ab 2011 Kinder einen Wasserspielplatz vorfinden. Außerdem geplant sind ein Wassererlebnispfad, der den Weg des Wiener Wassers von den niederösterreichisch-steirischen Bergen bis in die Bundeshauptstadt symbolisiert, sowie Ruhezonen und ein eigener Bereich für Jugendliche. Neu angelegte Wege sollen für eine bessere Verbindung zwischen den angrenzenden Wohnvierteln sorgen.

Den Veränderungen an der Oberfläche geht der Neubau des in den Jahren 1873 bis 1889 errichteten Wasserbehälters voran. Noch diesen Herbst sollen die Arbeiten dafür im Zuge des Wasserbehälter-Sanierungsprogramms der Wiener Wasserwerke in Angriff genommen werden. Innerhalb der bestehenden Behälterwände wird eine neue Stahlbetonkonstruktion errichtet, die gegenüber der alten Ziegelwandbauweise - bei gleich bleibender Gesamtkonstruktionshöhe - eine Aufstockung des Speichervolumens von 33 auf 41,5 Millionen Liter Wasser ermöglicht. Laut Wasserwerke-Pressesprecherin Astrid Rumpolt eine "Erhöhung der Versorgungssicherheit für die Bewohner des ersten, vierten, fünften und sechsten Bezirks, die vom Wienerberg ihr Wasser beziehen".

Blick aufs Wasser

Einen augenscheinlichen Vorteil bringt die Sanierung der alten, unter Denkmalschutz stehenden Schieberkammer: Erstmals werden die Wiener durch ein Fenster einen direkten Blick auf die Trinkwasservorräte der Bundeshauptstadt werfen können.

Bereits jetzt findet sich auf dem Areal am Wienerberg die "Wiener Wasserschule", in denen Schulkindern die Welt des Wassers näher gebracht wird. Der öffentlich zugängliche Teil wird aber auch nach der Neugestaltung nur einen Teil des gesamten Areals ausmachen. Der markante "Wächter" über das Gelände, der in den Jahren 1898/1899 errichtete Wasserturm Favoriten, ist auch künftig im Rahmen angemeldeter Führungen, Ferienspiel-Aktionen und vor allem bei Ausstellungen, üblicherweise von Anfang April bis Ende Juni und von Anfang September bis Ende Oktober, zu besichtigen. (Karl Gedlicka, derStandard.at, 21. August 2008)

Link
Zum Wasserturm Favoriten gibt es auch eine "Wien von oben"-Ansichtssache.

  • Derzeit wächst noch Gras über dem Wasserbehälter Wienerberg in Favoriten.
    foto: derstandard.at/gedlicka

    Derzeit wächst noch Gras über dem Wasserbehälter Wienerberg in Favoriten.

  • Im Herbst wird die Oberfläche geöffnet, um die zwei Wasserkammern einer Generalsanierung zu unterziehen. Die anschließende Neugestaltung soll der Öffentlichkeit u.a. einen Wasserspielplatz bringen.
    foto: zoom vp ma 31

    Im Herbst wird die Oberfläche geöffnet, um die zwei Wasserkammern einer Generalsanierung zu unterziehen. Die anschließende Neugestaltung soll der Öffentlichkeit u.a. einen Wasserspielplatz bringen.

  • Geht alles nach Plan, können die Wiener ab 2011 erstmals einen direkten Blick auf ihre Trinkwasservorräte werfen.
    foto: zoom vp ma 31

    Geht alles nach Plan, können die Wiener ab 2011 erstmals einen direkten Blick auf ihre Trinkwasservorräte werfen.

Share if you care.