AWD will Konkurrent MLP übernehmen

12. August 2008, 19:45
posten

Der deutsche Finanzdienstleister AWD will einem Medienbericht zufolge den Konkurrenten MLP übernehmen

Hannover/Wiesloch - In der deutschen Finanzdienstleistungs-Branche deutet sich eine große Fusion an: Der Finanzdienstleister AWD will den Konkurrenten MLP übernehmen. In Finanzkreisen wurde am Dienstag eine Meldung der Online-Ausgabe des "Focus" bestätigt. Eine solche Fusion würde Sinn machen, hieß es. Es sei nicht ausgeschlossen, dass der AWD-Eigentümer Swiss Life noch in dieser Woche das Projekt bekanntgeben werde. Ein AWD-Sprecher in Hannover sagte, das Unternehmen nehme zu Marktgerüchten keine Stellung. Bei MLP in Wiesloch hieß es ebenfalls: "Gerüchte kommentieren wir nicht".

An der Börse legte die Aktie von MLP am Nachmittag zwischenzeitlich um mehr als sechs Prozent auf rund 13 Euro zu. Das AWD-Papier dagegen verlor rund 1,5 Prozent auf 21,15 Euro.

Schon vor gut einem Jahr habe AWD-Chef Carsten Maschmeyer den Wettbewerber MLP, der besonders in der Finanzberatung von Akademikern stark sei, übernehmen wollen, hieß es. Die Verhandlungen seien jedoch gescheitert. Der Zeitpunkt für eine Übernahme wäre laut Medienbericht günstig. MLP sei an der Börse derzeit 1,2 Milliarden Euro wert, nur noch gut halb so viel wie Anfang 2005.

AWD war von Swiss Life übernommen worden. Der Schweizer Versicherer hatte Anfang März für knapp eine Milliarde Euro 86 Prozent an AWD gekauft. AWD-Gründer Carsten Maschmeyer blieb aber Vorstandschef. Maschmeyer hatte versichert, an der Unabhängigkeit der Beratung werde AWD als wichtigstes Kriterium festhalten. Dies sei bei der Übernahme durch Swiss Life ausdrücklich vereinbart worden. Unter Aktionären aber gibt es durchaus Befürchtungen, dass die Unabhängigkeit der Beratung durch die Übernahme auf Dauer in Gefahr geraten könne.

AWD hatte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 762,4 Mio. Euro erzielt, der Überschuss lag bei 57,4 Mio. Euro. MLP mit Sitz in Wiesloch (Baden-Württemberg) verzeichnete 2007 einen Gesamtertrag von 637,1 Mio. Euro, das Ergebnis betrug 76 Mio. Euro.  (APA/dpa)

Share if you care.