Laufen hält das Altern auf

12. August 2008, 14:07
31 Postings

Langzeitstudie über zwei Jahrzehnte an der Stanford University zeigt: Mortalität halbiert sich durch Ausdauersport

Washington - Regelmäßiges Laufen kann das Altern hinauszögern. Wissenschafter der medizinischen Fakultät an der Stanford University im US-Bundesstaat Kalifornien untersuchten seit 1984 gut fünfhundert Menschen, die seinerzeit über fünfzig Jahre alt waren und mehrmals in der Woche joggten, wie es in der am Montag (Ortszeit) veröffentlichten Studie hieß.

Im Alter aktiver

Gegenüber einer Vergleichsgruppe von Nicht-Läufern habe sich mit der Zeit herausgestellt, dass die regelmäßigen Läufer körperlich weniger eingeschränkt seien und aktiver blieben. Vor allem aber sei bei ihnen die Gefahr nur halb so groß, dass sie vorzeitig sterben.

Sport wirkt stärker als gedacht

Er sei selbst überrascht gewesen von diesem Ergebnis, erklärte der emeritierte Professor James Fries, der die Studie leitete und mit 69 Jahren selbst ein begeisterter Läufer ist: "Sport nützt der Gesundheit mehr, als wir gedacht haben." Bei der Studie habe sich gezeigt, dass die Gesundheit von Läufern und Nicht-Läufern sich mit der Zeit immer mehr unterschied.

Länger gesund

Selbst 90-Jährige, die sich regelmäßig bewegten, sind demnach deutlich gesünder als ihre Altersgenossen, die keine Bewegung haben. 19 Jahre nach Beginn der Studie waren 34 Prozent der Nicht-Läufer gestorben, aber nur 15 Prozent der Läufer, wie es in dem Beitrag in den "Archives of Internal Medicine" hieß. (APA/AFP)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Selbst 90-Jährige, die sich regelmäßig bewegten, sind demnach deutlich gesünder als ihre Altersgenossen, die keine Bewegung haben.

Share if you care.