Robertson: USA erwägen Truppenabbau in Europa

21. Februar 2003, 12:07
3 Postings

Dabei handle es sich laut NATO-Generalsekretär nicht um eine "Vergeltungsmaßnahme" gegen Deutschland, Belgien und Frankreich

Washington - Die USA erwägen nach Angaben von NATO-Generalsekratär George Robertson eine Verringerung ihrer Militärpräsenz in Europa. Angesichts der "radikal geänderten Weltlage" habe es "allgemeine Gespräche" über einen Abbau der US-Truppen gegeben, sagte Robertson am Donnerstag nach einem Treffen mit US-Außenminister Colin Powell in Washington.

Es handle sich dabei aber nicht um eine "Vergeltungsmaßnahme" der USA gegen Deutschland, Belgien und Frankreich, die eine von den USA gewünschte Entscheidung der NATO über militärische Hilfe an die Türkei verzögert hatten. In Europa sind etwa hunderttausend US-Soldaten stationiert, viele von ihnen auch in Deutschland. (APA/AFP)

  • NATO-Generalsekretär George Robertson
    foto: epa/belga/jacques collet

    NATO-Generalsekretär George Robertson

Share if you care.