USA frieren Guthaben einer kurdischen Rebellengruppe ein

20. Februar 2003, 23:15
posten

"Ansar el Islam" soll Verbindungen zu El Kaida unterhalten

Washington - Die USA haben am Donnerstag die Mittel einer kurdischen Rebellengruppe eingefroren, die im Nordosten des Irak operiert. Wie das Washingtoner Außenministerium mitteilte, wird der Gruppe Ansar el Islam vorgeworfen, mit der Terrororganisation El Kaida zusammenzuarbeiten.

Gleichzeitig forderte die US-Regierung die Vereinten Nationen auf, den Bann gegen Ansar el Islam auszusprechen, so dass ihre Guthaben weltweit beschlagnahmt werden. Der Anführer der Rebellen, Mullah Krekar, soll aus Norwegen ausgewiesen werden, wo er Asyl beantragt hat. Er hat wiederholt Verbindungen mit terroristischen Organisationen bestritten. (APA/dpa)

Share if you care.