Neuer "alter" Treasurer für Bundesfinanzierung

20. Februar 2003, 17:41
posten

Paul Kocher soll ÖBFA-Vorstand bleiben

Wien - Der zurückgetretene, aber noch amtierende Finanzminister Karl-Heinz Grasser hat zwar noch immer keinen dritten Geschäftsführer für die Bundesfinanzierungsagentur (ÖBFA), dafür aber einen "neuen" zweiten. Nachfolger für den Ende Februar ausscheidenden Treasurer Paul Kocher soll Paul Kocher werden, erfuhr der Standard im Finanzministerium.

Offiziell läuft die Bewerbungsfrist für den per 25. Jänner ausgeschriebenen Posten zwar noch bis Dienstag. Da der neue Treasurer aber bereits am 1. März seine Tätigkeit aufnehmen soll, scheint die Ausschreibung auf den früheren P.S.K.-Mitarbeiter (Controlling und Treasury) zugeschnitten. Das Finanzministerium hat, den Postweg nicht eingerechnet, nämlich exakt drei Tage Zeit, um die Kandidatenauswahl vorzunehmen.

Verlängerung bietet sich an

Da Kochers Vertrag am 28. Februar plangemäß ausläuft, bietet sich eine Verlängerung des seinerzeit von Finanzstaatssekretär Wolfgang Ruttenstorfer engagierten Fachmannes geradezu an. Insbesondere, da noch nicht feststeht, wie die neue Regierung aussehen wird.

Ins Stocken geraten ist indes die Suche nach dem dritten Mann für die ÖBFA. Ihn sucht Grasser seit 7. Oktober. (Luise Ungerboeck, DER STANDARD, Printausgabe 21.2.2003)

Link

ÖBFA

Share if you care.