"Persönlicher Vorteil"

20. Februar 2003, 16:36
posten

Habsburg, Staribacher und Waldstein gründen Wirtschaftsmagazin in Ungarn

Eine prominente Investorengruppe gründet mit Ex-ORF-Reporter Karl Stipsicz ein Wirtschaftsmagazin in Ungarn, berichtet das "Format". Mit dabei: Kaiserenkel Alexander Habsburg-Lothringen, der ehemalige SPÖ-Finanzminister Andreas Staribacher, der Wiener Filmproduzent Wolfgang Ramml sowie der Co-Herausgeber des Monatsmagazins "Gewinn" Georg Waldstein.

Das Magazin mit einer Auflage von 70.000 Stück soll laut "Format" monatlich erscheinen und unter Leitung von Stipsicz in Budapest herausgegeben werden. Das knapp 100 Seiten starke Heft mit dem Namen "Haszon" ("Persönlicher Vorteil") wird demnach ab Ende März für 325 Forint (1,30 Euro) am Kiosk zu haben sein. Das Blattkonzept wurde in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Magazin "Gewinn" entwickelt. (red)

Share if you care.