60 Jahre Paricutin

20. Februar 2003, 16:26
posten

... Mexikos jüngster Vulkan

Mexiko-Stadt - Mexikos jüngster Vulkan, der 350 Kilometer westlich der Hauptstadt gelegene Paricutin, ist 60 Jahre alt geworden. In großen Artikeln erinnerte die Presse am Donnerstag daran, wie sich am 20. Februar 1943 plötzlich in einem Maisfeld in der Nähe des gleichnamigen Dorfes im Bundesstaat Michoacan die Erde öffnete, Rauch und Lava emporstiegen und in den folgenden Wochen ein stattlicher Krater heranwuchs.

Der Paricutin deckte in den ersten Jahren seiner Existenz mehr als 20 Quadratkilometer Fläche mit Lava zu und zerstörte zwei Dörfer. Der Reporter Egon Erwin Kisch (1885-1948), der damals in Mexiko im Exil lebte, beschrieb 1943 in einer Reportage die Geburt des feuerspeienden Berges. In den fünfziger Jahren beruhigte sich der Paricutín. Heute ist der 600 Meter hohe Kegel ein beliebtes Wandererziel. (APA/dpa)

Share if you care.