Mars-Rinnen durch schmelzenden Schnee

20. Februar 2003, 14:23
posten

Rieselnde Wasserschicht könnte Oberfläche ausgewaschen haben

Washington - Die im Jahr 2000 entdeckten Rinnen auf dem Mars sind einer US-Studie zufolge durch schmelzenden Schnee entstanden. Wahrscheinlich habe sich unter dem Schnee eine rieselnde Wasserschicht gebildet, erklärte der US-Forscher Professor Philip Christensen auf einer NASA-Pressekonferenz am Mittwoch. Diese habe die Oberfläche ausgewaschen und so die Rinnen gebildet. Er berief sich auf eine Auswertung von kombinierten Aufnahmen der Sonden Mars Odyssey und Mars Global Surveyor.

Nach Ansicht des Wissenschafters schützte die Schneeschicht das Wasser vor einer raschen Verdunstung in der dünnen Marsatmosphäre. Ursprünglich waren Forscher davon ausgegangen, dass unterirdische Quellen oder unter Druck stehende Flüsse die Rinnen ausgespült haben könnten.

Verortung

"Der Schnee sammelt sich auf dem Mars wahrscheinlich vor allem auf den Polen zugewandten Hängen, den kältesten Arealen", erläuterte Christensen, der an der Arizona State University in Tempe forscht. Während kalter Klimaperioden bedecke er dort die Landschaft. Die Schneeschmelze in wärmeren Perioden beginne vermutlich zuerst auf den Bergkämmen, die am stärksten in der Sonne lägen. "Das erklärt, warum die Abflussrinnen so weit oben beginnen", sagte Christensen.

Die Schneeschmelze könne genug Wasser produzieren, um die beobachteten Rinnen innerhalb von etwa 5.000 Jahren entstehen zu lassen, schreibt Christensen im britischen Fachjournal "Nature". (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.