Open-Source-Code hat weniger Fehler

20. Februar 2003, 15:27
17 Postings

Neue Studie sieht Vorteile im Vergleich zur proprietären Konkurrenz

Die "Schlacht der Studien" zwischen Open-Source- und proprietärer Konkurenz geht in die nächste Runde. Nachdem Microsoft mit Studien von IDC und Gartner "wiederlegt" hatte, dass Open-Source-Software im Unternehmenseinsatz billiger als Windows wäre, sieht eine neue Studie nun Vorteile auf der anderen Seite.

Qualitativ hochwertiger

Die kalifornische Firma Reasoning, Spezialist für das automatisierte Untersuchen von Software, kommt nach einem Code-Vergleich von sechs verschiedenen Implementierungen des TCP/IP-Stacks zur Erkenntnis, dass Open-Source-Software qualitativ hochwertigeren Code aufweist. Die wenigsten Fehler - nämlich acht - fanden sich im Linux-Kernel 2.4.19.(red)

  • Artikelbild
    foto: standard/cremer
Share if you care.