Sprengstoffanschläge in Kaschmir

20. Februar 2003, 09:17
posten

Sechs Marktbesucher getötet - Polizei vermutet Armee-Konvois als geplante Ziele

Srinagar/Indien - Im indischen Teil Kaschmirs sind sechs Menschen bei einer Sprengstoff-Explosion auf einem Markt getötet worden. Die Sprengsätze waren nahe der Hauptstraße der Stadt Baramula im Schnee vergraben, wie die Polizei mitteilte. Möglicherweise seien sie dort versteckt worden, um passierende Armee-Konvois zu sprengen.

Baramula liegt 55 Kilometer nördlich von Srinagar, der Sommerhauptstadt des indischen Unionsstaates Jammu und Kaschmir. Seit 1989 kämpfen dort mehr als ein Dutzend Gruppen für die Unabhängigkeit von Indien oder einen Anschluss an Pakistan. Den Kämpfen fielen bisher mehr als 60.000 Menschen zum Opfer. (APA/AP)

Share if you care.