ManU und Milan marschieren

19. Februar 2003, 23:50
3 Postings

Beide verbuchten dritten Erfolg in Zwischenrunde - Basel gewann sensationell gegen La Coruna - Arbeitssieg für Real gegen Dortmund: Ronaldo gelang glückliches Siegestor

Wien - Manchester United und der AC Milan sind die Gewinner des Tages in der Champions League. Die "roten Teufel" besiegten Juventus Turin in Old Trafford mit 2:1 und führen damit in Gruppe D bereits mit fünf Punkten vor den Italienern. Ein 1:0-Erfolg gegen Lok Moskau bescherte Milan einen Fünf-Punkte Polster auf Real Madrid in Gruppe C. Das "weiße Ballett" gewann gegen Dortmund mit 2:1.

Real wieder auf Kurs

Damit zogen die "Königlichen" ihren Kopf noch einmal aus der Schlinge und haben nun sogar die besten Karten im Kampf um Gruppenplatz zwei in der Hand. Der deutsche Meister ging zwar durch Koller in Führung, doch noch vor dem Seitenwechsel gelang Real durch Raul der Ausgleich. In Hälfte zwei stellte Ronaldo nach einem Traumpass von Zidane und durch große Mithilfe von Goalie Lehmann den Endstand her. Den Siegestreffer für Milan gegen Lok Moskau erzielte der Däne Tomasson.

Baseler Sensation

So wie Milan in Gruppe C steht auch Manchester in Gruppe D bereits mit einem Bein im Viertelfinale. Wes Brown und Ruud van Nistelrooy brachten die Ferguson-Truppe mit 2:0 in Front, ehe dem Tschechen Nedved in der Nachspielzeit der späte Anschlusstreffer gelang. Die ersten Punkte in der Zwischenrunde schaffte in dieser Gruppe Basel. Die Überraschungsmannschaft aus der Schweiz bezwang Deportivo La Coruna vor eigenem Publikum durch ein Tor von Hakan Yakin mit 1:0. Manu führt nun fünf Punkte vor Juventus und sechs vor Basel. (APA)

RESULTATE

Gruppe C:

  • Real Madrid - Borussia Dortmund 2:1 (1:1)
    Estadio Santiago Bernabeu, 65.000. Tore: Raul (43.), Ronaldo (55.) bzw. Koller (30.)

  • AC Milan - Lok Moskau 1:0 (0:0)
    Meazza-Stadion, 65.000. Tor: Tomasson (62.)

    Gruppe D:

  • FC Basel - Deportivo La Coruna 1:0 (1:0)
    Basel, 29.031. Tore: Hakan Yakin (30.)

  • Manchester United - Juventus Turin 2:1 (1:0)
    Old-Trafford-Stadion, 66.700. Tore: Brown (4.), Van Nistelrooy (85.) bzw. Nedved (92.)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Manchester Uniteds David Beckham (li) und Gary Neville feierten ohne Torschützen Wes Brown (re).

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Tomasson (Milan) erledigte Lok Moskau quasi im Alleingang.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Hakan Yakin versetzte Basel in einen Freudentaumel. Kollege Christian Gimenez (li) sah La Corunas Goalkeeper am Leder vorbeifliegen.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Ronaldo (re) freute sich mit Kollegen Zidane (beide Real Madrid).

    Share if you care.