Gertrude Wagner 87-Jährig gestorben

20. Februar 2003, 17:02
posten

Vorbild für österreichisch- chinesischen Film "Am anderen Ende der Brücke"

Peking/Wien - Die in China lebende Exil-Österreicherin Gertrude Wagner, deren Leben gerade in der Volksrepublik verfilmt worden ist, ist im 87. Lebensjahr verstorben. Das erfuhr die APA von Ursula Wolte, der Frau des ehemaligen österreichischen Botschafters in Peking, Wolfgang Wolte. Frau Wolte war durch einen Anruf des Hauptdarstellers des Films "Am anderen Ende der Brücke" über das Ableben von Gertrude Wagner informiert worden. Gertrude Wagner lebte in dem Dorf Dongyang in der Provinz Zheiang in der Nähe der südchinesischen Metropole Shanghai.

Wagner ist das Vorbild für die Figur der Fanny Ebner von "Am anderen Ende der Brücke". Im Film, der am 27. Februar in den heimischen Kinos anläuft, wird sie von der Schauspielerin Nina Proll verkörpert, ihr Partner ist der chinesische Filmstar Wang Zhiwen. Susi Nicoletti hat die Altersrolle der Heldin übernommen. Der Streifen ist die erste österreichisch-chinesischen Koproduktion der Nachkriegsgeschichte.

Franziska Ebner, Tochter eines Ausbildners in der Wiener Polizeiakademie, lernte 1931 einen chinesischen Studenten kennen und lieben. In den Dreißiger Jahren folgte sie dem Polizei-Kadetten Ma Yunlong (Wang Zhiwen) aus Liebe in seine Heimat, trotz heftigen Widerstandes ihrer Familie. Der ORF hat 1995 eine Dokumentation über das Leben der Österreicherin, die es nach China verschlug, gesendet. Ihr Lebensweg wurde im Rahmen der Fernseh-Serie "Am Schauplatz" von Helmut Opletal und Christian Schüller dokumentiert. (APA)

Share if you care.