WKÖ initiiert Werbe-Optimismus-Index

12. August 2008, 11:23
1 Posting

Aktuell optimistische Stimmung am Werbemarkt - Zukunftserwartungen verhaltener

 Ab sofort gibt es ein weiteres Instrument, um die Stimmung am österreichischen Werbemarkt abzutesten: Der Fachverband Werbung und Marktkommunikation in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) hat den sogenannten Werbe-Optimismus-Index ins Leben gerufen, mit dem quartalsmäßig Trends in der Werbewirtschaft erhoben werden. Bisher hat der Fachverband die Erwartungen der Branche gemeinsam mit Focus Media Research im Werbebarometer abgefragt, der Optimismus-Index entsteht in Zusammenarbeit mit der Marketagent.com online reSEARCH GmbH.

Die aktuelle Stimmung am Werbemarkt sei trotz Negativmeldungen von einem "soliden Optimismus" gekennzeichnet, fasst Fachverbandsobmann Peter Drössler die Untersuchungsergebnisse zusammen. 40 Prozent der Werbetreibenden und mehr als 36 Prozent der Agenturen haben im zweiten Quartal 2008 sogar einen Anstieg der Werbebudgets verzeichnet, hieß es bei einer Pressekonferenz. Der größte Anteil der Marketingbudgets fließt in die klassischen Medien, wobei Print mit 24,3 Prozent die Nase vorne hat, gefolgt von TV mit 19,2 Prozent.

Weniger rosig sind die Aussichten für die Zukunft. Ein Fünftel aller Werbetreibenden geht von einem Rückgang der Werbeausgaben in den nächsten zwölf Monaten aus. Grundsätzlich wird die Werbestimmung stark von der österreichischen Wirtschaftsentwicklung beeinflußt. Weitere Impulsgeber sind "Besondere Ereignisse im Inland" und die "EU-Wirtschaftsentwicklung", hieß es. (APA)

Share if you care.