18-jähriger Engländer will für Österreich stürmen

11. August 2008, 22:21
92 Postings

Ashley Barnes von Plymouth Argyle wird testweise bei U20-Testspiel gegen die Schweiz eingesetzt

Wien - Im Kader des österreichischen Fußball-U20-Nationalteams (Stichtag 1. Jänner 1988) für das Länderspiel am 19. August in Rapperswil gegen die Schweiz (erstes Spiel im Rahmen des Vier-Nationenturniers mit Italien und Deutschland) scheint ein "Testpilot" auf. Der 18-jährige Ashley Barnes ist Stürmer beim englischen Zweitligisten Plymouth Argyle und hat eine aus Österreich stammende Großmutter.

Barnes, der sich über sein Management beim ÖFB bekanntmachte, stand bisher noch nie in einer österreichischen Auswahl. Der Engländer besitzt keinen österreichischen Pass und ist nur aufgrund eines speziellen Agreements mit den Schweizern einsatzberechtigt. Er könnte aber bald die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten, sollte er mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen.

Beichler und Jantscher im U20-Kader

Der Kader der von Andreas Heraf betreuten österreichischen U20-Nationalmannschaft (Stichtag 1. Jänner 1988) für das Länderspiel gegen die Schweiz:

Ashley Barnes (Plymouth), Daniel Beichler (Sturm Graz), Guido Burgstaller (Wiener Neustadt), Thomas Fröschl (DSV Leoben), Stefan Ilsanker (Red Bull Juniors), Jakob Jantscher (Sturm Graz), Lukas Königshofer (Austria Kärnten), Georg Margreitter (Wiener Neustadt), Stephan Palla (Rapid), Julius Perstaller (Wacker Innsbruck), Thomas Piermayr (LASK), Christian Ramsebner (Austria Amateure), Jan-Marc Riegler (Red Bull Juniors), Thomas Salamon (Mattersburg), Wolfgang Schober (Red Bull Juniors), Rene Seebacher (Admira), Manuel Seidl (Mattersburg), Benjamin Sulimani (Austria Lustenau) - alle einberufenen Spieler sind außerdem für das U21-Team auf Abruf.

Auf Abruf: Matthias Koch (Altach), Christoph Mattes (Red Bull Juniors), Ardhe Nuhiu (Austria Kärnten), Dominik Pürcher (Grödig), Manuel Salomon (Austria Lustenau), David Schartner (Red Bull Juniors), Christoph Schösswendtner (Vöcklabruck), Florian Weiss (Austria Amateure). (APA)

Share if you care.