Neuorganisation abgeschlossen

11. August 2008, 18:37
posten

Für Kunden ändern sich Bankleitzahl, IBAN-Nummer und SWIFT-Code

Wien - Die Erste Bank-Group hat ihre Neuorganisation abgeschlossen. Mit der am Samstag (9. August) erfolgten Eintragung ins Firmenbuch wurde die Abspaltung des Österreich-Geschäfts der "Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG" von der neu gegründeten Holdinggesellschaft "Erste Group Bank AG", rechtswirksam. Die neue Firmenstruktur wurde im Zuge der Expansion der Erste Bank in die Wachstumsregion Zentral- und Osteuropa notwendig und von den Bankgremien im Dezember 2006 beschlossen.

Seither wurden sämtliche Schritte gesetzt, um die Holdingstruktur ab Mitte 2008 - wie geplant - organisatorisch und rechtlich umzusetzen. Die neue Struktur führe zu einer klaren Aufgabenteilung zwischen der "Erste Group Bank AG", die ab sofort die Holdingfunktionen wahrnimmt, und der von ihr gehaltenen Tochterbanken in den einzelnen Ländern, die sich dadurch voll auf das lokale Kundengeschäft konzentrieren können. Dies garantiert, dass Entscheidungen rasch getroffen werden und wesentlich von den lokalen Mitarbeitern mitbestimmt werden können.

Holding als Steuerungszentrale

Die Holding mit dem Namen "Erste Group Bank AG" konzentriert sich auf die strategischen Steuerungsfunktionen und stellt die Infrastruktur für das lokale Kundengeschäft in den einzelnen Märkten zur Verfügung, teilte die "Erste" mit. Darüber hinaus ist sie für die operativen Geschäftsbereiche "Global Markets" und "Group Corporate and Investment Banking" zuständig. Für die Kunden der Holding ändern sich durch die rechtliche Trennung der Firmenwortlaut, die Bankleitzahl und in der Folge auch die IBAN-Nummer, sowie der SWIFT-Code/BIC.

Bisherige Kunden der Erste Bank bleiben weiterhin Kunden der "Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG" und werden in ihrer bisherigen Filiale bzw. Kommerzzentrum betreut. Es ändert sich lediglich die Firmenbuchnummer. Die Bezeichnung der Aktie (ISIN AT0000652011) sowie alle anderen Kurzbezeichnungen bleiben bis auf weiteres unverändert. Die Aktie stellt die Beteiligung an der gesamten Erste Group dar und notiert an den Börsen in Wien, Prag und Bukarest. Die technische Umstellung auf ein neues Kürzel für die Erste Bank Aktie wird im vierten Quartal 2008 erfolgen. (APA)

Share if you care.