Prionen bleiben dauerhaft infektiös

16. August 2008, 19:59
1 Posting

Experimente deutscher Forscher zeigten, dass die gefährlichen Proteine im Boden lange ansteckend bleiben - Variante in den USA befällt Rotwild

Köln - Wie langlebig und dauerhaft infektiös Prionen sind, zeigte sich bei einem aktuellen Forschungsprojekt deutscher Wissenschafter in Nordrhein-Westfalen. Die Proteine, die bei Rindern zu BSE und bei Schafen zu Scrapie führen, können demnach offenbar lange im Boden überleben und bleiben dabei ansteckend.

Scrapie ist für den Menschen ungefährlich, eignet sich aber sehr gut für das Studium von Prionen-Erkrankungen. Die neue Variante der Creutzfeld-Jakob-Erkrankung beim Menschen dürfte auf Prionen aus Rindfleisch zurückzuführen sein.

Ist ein Schafbestand infiziert, ist es ausgesprochen schwierig, die Krankheit einzudämmen. Oft bricht sie nach Monaten oder Jahren auf dem selben Bauernhof wieder aus. Das spricht für ein Überdauern der Erreger in der Umwelt. Prionen können über Speichel und Fäkalien in den Boden kommen.

Ansteckend nach 29 Monaten

Die Forscher um Dr. Björn Seidel vom Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie in Schmallenberg erprobten das in einem Experiment: "Wir haben Bodenproben mit Scrapie-Erregern vermischt und untersucht, wie lange die Erreger überleben. Selbst nach 29 Monaten, also nach mehr als zwei Jahren, konnten wir noch Prionen im Boden nachweisen."

Als nächstes fütterten die Forscher Schafe mit kontaminiertem Bodenmaterial. Das Ergebnis: Sie erkrankten binnen kürzester Zeit. Die Inkubationszeit bis zum Ausbruch der Krankheit war kurz. "Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass neu auftretende Scrapie-Fälle bei Schafen auf Prionen-verseuchte Weiden zurückzuführen sind", sagte Seidel. Möglich wäre wohl sogar eine Übertragung über Oberflächenwasser. Hier sei die Ansteckungsgefahr aber geringer.

Rotwild-Prionenkrankheit

Wichtig könnten die Forschungen auch für die Prionen-Krankheit-Variante "Chronic Wasting Disease" (CWD) sein, die in den USA in immer mehr Regionen bei Rotwild auftritt. Auch hier könnte man vermuten, dass sich das Wild beim Weiden infiziert. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Prionen-Erkrankung Scrapie zeigt sich ausgesprochen hartnäckig: Ist ein Schafbestand infiziert, ist es sehr schwierig, die Krankheit längerfristig einzudämmen.

Share if you care.