Singapore Air nicht interessiert

10. August 2008, 12:33
2 Postings

Sprecher: Kooperation innerhalb der Star Alliance, aber keine Beteiligung

Wien - Nach Aeroflot und ANA hat nun Singapore Airlines ebenfalls als möglicher Interessent für die angeschlagene österreichische Fluglinie AUA abgesagt. Das berichtet die "Wiener Zeitung" in ihrer Wochenend-Ausgabe.

"Wir kooperieren mit der AUA innerhalb der Star Alliance und schätzen das herzliche Verhältnis zu dem Carrier", wird Singapore-Airlines-Sprecher Stephen Forshaw in dem Bericht zitiert. Die Zusammenarbeit gehe jedoch nicht so weit, dass man ein Aktien-Paket an der AUA erwerben wolle.

Zuvor winkten, nachdem die Noch-Koalitionspartner SPÖ und ÖVP das Startsignal für eine Privatisierung der teilstaatlichen AUA gegeben hatten, zahlreiche österreichische Unternehmen für eine Beteiligung an der AUA ab. Nur die Vienna Insurance Group kann sich vorstellen, ihre Anteile aufzustocken. Nach wie vor interessiert an der AUA ist laut LH-Vorstand Stefan Lauer die Lufthansa. (APA)

 

 

Share if you care.