Matterhorn: Zwei US-Bergsteiger stürzten in den Tod

10. August 2008, 11:24
6 Postings

Die beiden waren in einen Schneesturm geraten

Zermatt - Zwei Bergsteiger aus den USA sind am Matterhorn zu Tode gestürzt. Rettungskräfte fanden die Leichen der 57-jährigen Frau und des 53-jährigen Mannes am Freitagabend in der Ostwand, wie die Walliser Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Die beiden Alpinisten waren offenbar von einem Schneesturm überrascht worden.

Der Mann sei ungefähr 300 Meter in die Tiefe gestürzt, sagte der Zermatter Rettungschef Bruno Jelk. Das Seil der Frau verfing sich seinen Angaben zufolge an einem Felsen, weshalb sie nur rund 80 Meter abstürzte. Die Bergsteiger waren gut ausgerüstet, aber ohne Führer unterwegs. Sie befanden sich zusammen mit drei anderen Alpinisten auf dem Abstieg. Die beiden Gruppen verloren aber im Nebel den Kontakt.

Damit sind am Matterhorn in diesem Jahr bereits drei Menschen umgekommen. Vor zwei Wochen war ein 33-jähriger Tscheche tödlich verunglückt. (APA/AP)

 

Share if you care.