Russland: Georgischer Abzug einzige Lösung

9. August 2008, 15:37
44 Postings

Medwedew: "Barbarische Handlungen" der georgischen Seite - Russischer Präsident spricht in Telefonat mit Bush von "Tausenden Toten" im Kaukasus-Konflikt

Moskau - Russland macht einen georgischen Truppenabzug aus Südossetien zur Bedingung für ein Ende der Kämpfe. Dies habe Präsident Dmitri Medwedew in einem Telefonat mit US-Präsident George W. Bush klargemacht, hieß es in einer Presseerklärung des Kreml am Samstag. "Der russische Präsident hat vor allem darauf hingewiesen, dass der einzige Weg aus der tragischen Krise, die durch die georgische Führung ausgelöst wurde, der Rückzug der bewaffneten georgischen Kräfte aus der Konfliktzone ist."

"Tausende Tote"

Der Konflikt hat nach Medwedews Worten tausenden Menschen das Leben gekostet. Die Opferzahl sei das Ergebnis "barbarischer Handlungen" vonseiten Georgiens, sagte Medwedew am Samstag laut einer Meldung der Agentur Interfax in einem Telefonat mit US-Präsident George W. Bush. Dieser hat ein Ende der russischen Bombenangriffe und eine sofortige Waffenruhe gefordert. Bush zeigte sich am Samstag in Peking sehr besorgt über die "gefährliche Eskalation der Krise". (APA/Reuters/red)

Share if you care.