Regierung holt Soldaten aus dem Irak heim

9. August 2008, 12:49
9 Postings

2.000 Mann werden nach Südossetien verlegt

Bagdad - Georgien hat seine gesamte Militärbrigade aus 2.000 Soldaten aus dem Irak abgezogen und in die Konfliktregion Südossetien verlegt. "Sie sind zurück", erklärte Präsident Michail Saakaschwiliam Montag.

Zuvor hatte der georgische Sicherheitsrat lediglich 1.000 Soldaten zurückholen wollen. Georgien ist nach den USA und Großbritannien der drittgrößte Truppensteller für die US-geführte Koalitionsstreitmacht im Irak.

Das US-Verteidigungsministerium gab am Freitagabend bekannt, Georgien habe angefragt, ob die USA bei der Verlegung georgischer Einheiten aus dem Irak in die Heimat behilflich sein könnten. Die Möglichkeiten dafür würden überprüft, sagte ein Pentagon-Mitarbeiter. (APA/Reuters)

Share if you care.