Italiener suchen Allianz

8. August 2008, 14:57
4 Postings

Berlusconi: Verhandlungen mit "großer ausländischer Gesellschaft" - Bei der Lufthansa dementiert man, involviert zu sein

Rom/Frankfurt/Wien - Die angeschlagene italienische Fluggesellschaft Alitalia verhandelt nach Angaben von Regierungschef Silvio Berlusconi mit einer "großen ausländischen Gesellschaft" über eine Allianz. Ziel sei es, aus Alitalia wieder eine "profitable nationale Fluggesellschaft" zu machen, die auch international besser auftreten könne, sagte Berlusconi am Donnerstagabend im Fernsehsender TG1. "Wir haben einen Plan, wir haben die Aktionäre, wir haben die nötigen Mittel", fügte Berlusconi hinzu.

Zuletzt hatten italienische Medien berichtet, die deutsche Lufthansa verhandle mit Alitalia über eine Partnerschaft. Dies wies eine Sprecherin der deutschen Gesellschaft mittlerweile zurück: "Derzeit gibt es keine Gespräche zwischen der Lufthansa und der Alitalia", sagte sie der Nachrichtenagentur AFP am Freitag: "Auch in Zukunft werden wir mit einer maroden Alitalia nicht in Kontakt treten", betonte sie.

Die Lufthansa ist wie berichtet der favorisierte Partner der Austrian Airlines (AUA), für die am Dienstag kommender Woche im Ministerrat der Privatisierungsbeschluss fallen wird. (APA)

 

Share if you care.