Anti-Oxidantien verschlechtern Heilung

8. August 2008, 13:19
posten

Blockieren die Wirkung einer Chemo- oder Bestrahlungstherapie - Wirkung von Nahrungszusatz überhaupt umstritten

Frankfurt/Main - Nahrungsergänzungsmittel können die Wirksamkeit von Krebstherapien verschlechtern. Sogenannte Antioxidantien hemmten die Bildung freier Radikale im Körper und blockieren die Wirkung einer Chemo- oder Bestrahlungstherapie, warnt Reiner Hartenstein vom Berufsverband Deutscher Internisten: "Ohne freie Radikale ist sowohl eine Bestrahlung als auch eine Chemotherapie wirkungslos." Krebspatienten sollten daher lieber auf Antioxidantien verzichten.

Pro und Kontra

Unter Experten ist der Nutzen von antioxidativen Zusätzen in der Nahrung seit langem umstritten. Einerseits sollen die Substanzen schädliche freie Radikale abfangen und die Zellen des Körpers so vor ihnen schützen. Auf der anderen Seite sollen nach Angaben des Berufsverbandes freie Radikale, die bei einer Strahlen- und Chemotherapie entstehen, die Erbsubstanz und Eiweiße von Krebszellen schädigen und diese so an ihrer Vermehrung hindern. (APA/AP)

 

Share if you care.