Internetgigant Google erwartet Wertverlust bei seinem AOL-Anteil

8. August 2008, 12:54
posten

Analysten: Börsengang von AOL nach gesenkter Bewertung unwahrscheinlich

Der US-Internetgigant Google geht davon aus, dass sein Fünf-Prozent-Anteil am Internet-Konzern AOL weniger wert ist als beim Kauf vor zwei Jahren. Man werde den Wert des 2006 für eine Milliarde Dollar (646 Mio. Euro) erworbenen Anteils erneut prüfen und falls nötig anschließend entsprechende Abschreibungen vornehmen, teilte der Internet-Riese am Freitag mit.

Spekulationen

Die voraussichtlich niedrigere Bewertung schürte neue Spekulationen um die Zukunft der Time-Warner-Tochter AOL. Der Musikkonzern hatte kürzlich angekündigt, sich künftig stärker auf sein Kerngeschäft Musik konzentrieren zu wollen und AOL in die Sparten Internet-Werbung und Internet-Verbindungen aufzuspalten. Nach Expertenmeinung ist es dadurch immer wahrscheinlicher, dass sich Time Warner von einer oder beiden Sparten trennen wird.

Seit Jahren gibt es bereits eine Werbepartnerschaft zwischen beiden Unternehmen

Analysten gehen davon aus, dass ein Börsengang von AOL nach einer gesenkten Bewertung unwahrscheinlich ist. Google dürfte zurzeit nur noch rund die Hälfte des Kaufpreises erlösen. Eine Übernahme von AOL, die sich Google dank Reserven von rund 13 Mrd. Dollar leisten könnte, sei dagegen denkbar. Seit Jahren gibt es bereits eine Werbepartnerschaft zwischen beiden Unternehmen. Außerdem würde Google so verhindern, dass ein Konkurrent wie Microsoft oder Yahoo AOL kauft und Google im Internet anschließend verstärkt Konkurrenz macht. (APA/Reuters)

 

Link

AOL

Google

Share if you care.