Wiener Hoteliers erwarten höhere Preise

8. August 2008, 12:19
posten

Die Fußball-EM ließ die Nächtigungsumsätze bei den Betrieben in der Hauptstadt um 41,3 Prozent nach oben schnellen

Wien - Die Wiener Hoteliers zeigen sich laut einer aktuellen Umfrage unter 58 Betrieben für die Monate September und Oktober erwartungsfroh. Dementsprechend gehen für September 48,28 Prozent und für Oktober sogar 53,45 Prozent davon aus, ihre Preisvorstellungen durchsetzen zu können. Lediglich 12,06 bzw. 10,34 Prozent erwarten eine Verschlechterung gegenüber dem Vorjahr. Im August sieht die Situation allerdings weniger gut aus.

Laut der im Auftrag des Wien-Tourismus von der Hoteliervereinigung erstellten Umfrage erwarten 60,34 Prozent der Hoteliers einen Rückgang bei den Nächtigungsumsätzen gegenüber 2007. 43,1 Prozent gehen davon aus, ihre Preisvorstellungen nicht entsprechend durchsetzen zu können. Im September und Oktober dreht die Stimmung dann. Im September prognostizieren nur 20,69 der befragten Hoteliers einen Rückgang bei den Umsätzen, im Oktober gar nur 13,79 Prozent.

Diese positive Entwicklung bei den Umsätzen hatte sich bereits im Fußball-EM-Monat Juni gezeigt, der sich als veritabler wirtschaftlicher Steilpass für die Wiener Hotellerie erwiesen hat. Während - wie bereits bekannt - die Zahl der Nächtigungen um 0,4 Prozent auf 865.000 zulegte, konnten die Nächtigungsumsätze dank höherer Preise um ganze 41,3 Prozent gesteigert werden. Dementsprechend gut gestalteten sich auch die Umsätze für das gesamte erste Halbjahr und legten um 20,6 Prozent auf knapp 235 Mio. Euro zu, so der Wien-Tourismus am Freitag in einer Aussendung.

Die Juni-Steigerungen wurden dabei in nahezu allen Teilnehmerländern des Fußball-Events verzeichnet: Russland steht mit einem Plus von 197 Prozent an der Spitze, gefolgt von der Schweiz mit 98 Prozent, Deutschland mit 54 Prozent und Spanien mit 45 Prozent Plus. Vom Boom der Fußballfans profitierten alle Hotelkategorien. (APA)

Share if you care.