Tiscali reduziert Verlust

8. August 2008, 12:09
posten

Der italienische Breitbandanbieter Tiscali hat im ersten Halbjahr seinen Verlust verringert

Mailand - Der italienische Breitbandanbieter Tiscali hat im ersten Halbjahr seinen Verlust verringert. Unter dem Strich sei das Minus auf 57,2 Mio. Euro von 73,4 Mio. Euro ein Jahr zuvor zurückgegangen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Für das Gesamtjahr reduzierte der Konzern allerdings seine Prognosen.

Angesichts der Euro-Stärke und der veränderten Bedingungen im Telekommarkt rechnet Tiscali nur noch mit einem Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Wertberichtigungen (EBITDA) zwischen 220 und 230 Mio. Euro. Zuvor hatte das Unternehmen 290 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Im ersten Halbjahr stieg das EBITDA um 55 Prozent auf 95,8 Mio. Euro.

Tiscali hat jahrelang rote Zahlen geschrieben und sich bereits in Europa von Vermögensteilen getrennt, um Verluste einzudämmen und sich auf Großbritannien und Italien zu konzentrieren. Im April hatte der Konzern erklärt, Tiscali erwäge die Aufspaltung seiner zwei verbleibenden Geschäftsbereiche, um einen Käufer zu finden. Als mögliche Interessenten sehen Analysten in Italien die Wettbewerber Telecom Italia und Fastweb sowie in Großbritannien die Rivalen BSkyB, BT, Carphone Warehouse und Vodafone. In Großbritannien ist Tiscali der viertgrößte Breitbandanbieter mit einem Marktanteil von 15 Prozent. (APA/Reuters)

Share if you care.