Ehemaliger Berater Olmerts zu Korruptionsermittlungen verhört

8. August 2008, 11:56
posten

Weitere Befragung des Regierungschefs am Freitag - Olmert soll llegale Gelder von einem US-Geschäftsmann angenommen haben

Jerusalem - Im Rahmen der Korruptionsermittlungen gegen Israels Regierungschef Ehud Olmert hat die Polizei einen ehemaligen Berater des Regierungschefs verhört. Der am Donnerstag vernommene Eldad Rothman stehe im Verdacht, an Vorteilsnahmen zur Zeit Olmerts als Handels- und Industrieminister in den Jahren 2003 bis 2006 beteiligt gewesen zu sein, hieß es am Freitag aus Ermittlerkreisen. Demnach wurde Rothman von der Polizei 24 Stunden unter Hausarrest gestellt.

Illegale Gelder

Die Befragung des ehemaligen Beraters erfolgte einen Tag vor einer weiteren Befragung Olmerts wegen der Korruptionsvorwürfe. Der Ministerpräsident sollte am Freitag zum fünften Mal verhört werden. Ihm wird unter anderem vorgeworfen, über einen Zeitraum von etwa 15 Jahren mehrfach illegale Gelder von dem US-Geschäftsmann Morris Talansky angenommen zu haben. Zudem steht er im Verdacht, während seiner Zeit als Bürgermeister von Jerusalem sowie als Industrie- und Handelsminister Dienstreisen zu seinen Gunsten mehrfach abgerechnet zu haben.

Der 62-jährige Olmert ist seit mehr als zwei Jahren Regierungschef, er trat damals die Nachfolge des nach einem Schlaganfall ins Koma gefallenen Ministerpräsidenten Ariel Sharon an. Wegen Korruptionsvorwürfen in mehreren Fällen geriet er in den vergangenen Monaten immer stärker unter Druck. Ende Juli kündigte er seinen Rückzug aus der Politik an. Nach der Wahl seines Nachfolgers für den Vorsitz der Kadima-Partei Mitte September will er als Ministerpräsident zurücktreten, um eine schnelle Neubildung der Regierung zu ermöglichen. (APA/AFP)

 

Share if you care.