Roman über Ehefrau Mohammeds gestoppt

8. August 2008, 12:02
46 Postings

Verlag Random House hat Angst vor muslimischen Reaktionen und möglicher Gewalt - Autorin Sherry Jones "steht es frei, sich einen anderen Verlag zu suchen"

New York - Eine US-Tochter des deutschen Medienkonzerns Bertelsmann hat aus Angst vor islamistischer Gewalt einen Roman über eine Ehefrau des Propheten Mohammed gestoppt. "The Jewel of Medina" ("Das Juwel von Medina") der Journalistin Sherry Jones sollte am 12. August vom Verlag Random House veröffentlicht werden. Der Random-House-Manager Thomas Perry erklärte jedoch, sein Unternehmen sei nicht nur gewarnt worden, dass das Buch von einigen Muslimen als beleidigend gesehen werden könne. Es könne demnach auch ein "kleines, radikales Segment" zu Gewalttaten anstacheln. Die Veröffentlichung sei aus Sicherheitsgründen abgesagt worden.

Der Roman verfolgt das Leben von Aisha, der dritten und jüngsten von Mohammeds Ehefrauen, von ihrer Verlobung bis zum Tod des Propheten. "Ich habe absichtlich und bewusst mit Respekt über den Islam und Mohammed geschrieben", sagte Jones der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag. "Ich habe mir vorgestellt, dass mein Buch Brücken bauen würde." Es ist der erste Roman der 46-Jährigen. Ihr steht es Random House zufolge nun frei, sich einen anderen Verlag zu suchen. (APA/Reuters/red)

 

 

  • Der Roman stand kurz vor der Auslieferung
    coverfoto: random house

    Der Roman stand kurz vor der Auslieferung

Share if you care.