Wohnungsbrand durch defekten Fernseher

8. August 2008, 11:03
posten

Dachgeschoßwohnung brannte völlig aus - Hausbewohnerin leicht verletzt

Ein defekter Fernseher hat in der Nacht auf Freitag einen Wohnungsbrand in der Anton-Störck-Gasse ausgelöst. Die 48-jährige Mieterin versuchte, das Feuer mit einer Decke zu löschen. Da sie das Ausbreiten der Flammen aber nicht verhindern konnte, rettete sie sich mit ihrem Sohn auf die Straße. Eine gehbehinderte 84-jährige Hausbewohnerin musste von der Polizei ins Freie gebracht werden. Sie wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden, berichteten Feuerwehr und Exekutive.

Die Dachgeschoßwohnung brannte völlig aus. Aufgrund der Löscharbeiten wurden der Straßenzug und umliegende Bereiche vorübergehend gesperrt. (APA)

 

Share if you care.