LHC: Ab 10. September prallen Atomkerne aufeinander

7. August 2008, 20:51
43 Postings

Dann geht der Teilchenbeschleuniger in Genf in Betrieb

Genf - Die größte Experimentiermaschine der Welt, der Teilchenbeschleuniger LHC, geht am 10. September in Betrieb. Das gab das europäische Teilchenforschungszentrum Cern bei Genf am Donnerstag bekannt. Der "Large Hadron Collider" soll Atomkerne mit bisher unerreichter Wucht aufeinanderprallen lassen und damit Bedingungen ähnlich denen des Urknalls erzeugen.

Am 10. September sollen die ersten Atomkern-Pakete in dem Ringbeschleuniger kreisen. Sobald dies stabil funktioniert, sind die ersten Teilchenkollisionen geplant, berichtete das Cern. Der LHC war nach mehrjähriger Bauzeit in diesem Jahr fertiggestellt worden und wird derzeit auf seine Betriebstemperatur von minus 271,3 Grad Celsius gekühlt. Mit einem Umfang von 27 Kilometern ist der drei Milliarden Euro teure Beschleuniger nach Cern-Angaben die größte Maschine, die Menschen je gebaut haben. (APA/dpa)

Share if you care.