Verdächtiger im Fall der Duisburger Mafia-Morde verhaftet

7. August 2008, 15:40
3 Postings

31-Jähriger in seinem Haus in San Luca erwischt

Rom - Die italienische Polizei hat Medienberichten zufolge in Süditalien einen Verdächtigen im Fall der Duisburger Mafia-Morde verhaftet. Der 31-jährige Paolo Nirta sei Donnerstag früh in einem Haus in San Luca festgenommen worden, hieß es.

Nirtas Familie war in die Fehde verwickelt, die am 15. August des vergangenen Jahres zur Ermordung von sechs Italienern vor einem Duisburger Restaurant führte. Der blutige Streit zwischen den beiden Familien brachte die 'Ndrangheta, eine süditalienische Variante des organisierten Verbrechens, in die Schlagzeilen. Einige Ermittler sagen, die 'Ndrangheta sei inzwischen mächtiger als die sizilianische Mafia. (APA/AP)

 

 

Share if you care.