Siamesische Zwillinge getrennt

7. August 2008, 15:41
1 Posting

Bangladesch: Die vier Monate alte Borsha hat den Eingriff nicht überlebt - für ihre Schwester besteht Hoffnung

Dhaka - Ein siamesisches Zwillingsmädchen aus Bangladesch hat die Marathon-Operation nicht überlebt, in der es von seiner Schwester getrennt wurde. Die vier Monate alte Borsha sei nach dem siebenstündigen Eingriff gestorben, teilte das Bangabandhu-Krankenhaus in Dhaka am Donnerstag mit. Der behandelnde Arzt Shafiqul Haq zeigte sich jedoch optimistisch, dass wenigstens ihre Schwester Banya überleben werde.

"In solchen Fällen ist einer der Zwillinge immer stärker als der andere." Die Kinder waren an Bauch und Brust zusammengewachsen. Ihre Mutter, eine Krankenschwester, hatte sie nach Dhaka gebracht. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Archivbild vom 23. Juli zeigt Moushumi mit ihren Nichten Borsha (l) und Banya (re). Borsha ist nach dem Trennungseingriff gestorben.

Share if you care.