Untersuchungen zu Heath Ledger eingestellt

7. August 2008, 15:26
posten

Kollegin Mary-Kate Olsen wird nicht mehr zu Todesfall befragt

Los Angeles/New York - Der Tod des Schauspielers Heath Ledger wird von der amerikanischen Staatsanwaltschaft nicht weiter untersucht. Die Nachforschungen seien eingestellt worden, zitierte die US-Zeitschrift "People" am Mittwoch einen Informanten aus Polizeikreisen. Der "Brokeback Mountain"-Star war im Jänner mit 28 Jahren an einer versehentlich eingenommenen Überdosis verschreibungspflichtiger Medikamente gestorben.

Die Drogenaufsichtsbehörde wollte prüfen, wie Ledger ohne Rezept in den Besitz mehrerer Medikamente gekommen war. Mit dem Ende der Untersuchung komme die Schauspielerin Mary-Kate Olsen nun um eine Vorladung herum, berichtete das Magazin. Die 22-Jährige, eine gute Bekannte Ledgers, sollte zu dem Medikamentenmix befragt werden. Olsen habe weder etwas mit Ledgers Medikamenten zu tun, noch wisse sie, wo der australische Schauspieler sie sich beschafft habe, erklärte ihr Anwalt Michael Miller kürzlich.

Die Polizei hatte sechs verschreibungspflichtige Arzneimittel in Ledgers Wohnung gefunden, darunter Beruhigungsmittel und Angstlöser. Eine Masseurin, die den Schauspieler tot auf seinem Bett entdeckt hatte, rief eigenen Angaben zufolge zunächst Olsen an, unmittelbar darauf informierte sie die Polizei. (APA/dpa)

 

Share if you care.