BayWa profitiert von steigenden Preisen

7. August 2008, 11:18
posten

Europas größter Agrarhandelskonzern, Hälfte-Eigentümer des österreichischen Lagerhaus-Konzerns Raiffeisen Ware Austria (RWA), hat im ersten Halbjahr seinen Gewinn verdoppelt

München - Europas größter Agrarhandelskonzern BayWa, Hälfte-Eigentümer des österreichischen Lagerhaus-Konzerns Raiffeisen Ware Austria (RWA), hat im ersten Halbjahr von den weltweit gestiegenen Lebensmittelpreisen profitiert und seinen Gewinn verdoppelt. Wie das Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte, kletterte der Konzernüberschuss von 31,9 Mio. Euro im Vorjahr auf 62,1 Mio. Euro. Der Umsatz lag mit 4,38 Mrd. Euro mehr als ein Viertel über dem Vorjahreswert von 3,41 Mrd. Euro.

Die hohen Zuwächse seien vor allem eine Folge der weltweit starken Nachfrage nach Getreide und anderen Agrarrohstoffen, hieß es. Aber auch die Geschäfte mit Dünger, Pflanzenschutzmitteln, Saatgut und Maschinen seien gut gelaufen. (APA/dpa)

Share if you care.