Alko-Lenker versuchte Beamten zu bestechen: Führerschein los

7. August 2008, 10:49
5 Postings

Schwerpunktaktion der Polizei: Acht Autofahrer mussten Lenkberechtigung wegen Alkohol abgeben

Wien - Bei einer Schwerpunktaktion der Wiener Polizei in der Nacht auf Mittwoch in Ottakring sind neun Fahrzeuglenker wegen Alkohol am Steuer angezeigt worden, acht Autofahrern wurde der Schein abgenommen. Sie hatten mehr als 0,8 Promille Alkohol im Blut oder verweigerten den Alkotest, was ebenfalls einen Führerscheinentzug zur Folge hat.

Ein Betrunkener versuchte einen Beamten zu bestechen. Er ist nun seinen Schein los und wurde zusätzlich angezeigt.

"Das war wie bei einer Auktion. Zunächst versuchte es der Betrunkene mit 100, dann mit 200 und schließlich mit 300 Euro. Den Alkotest hat er grundsätzlich verweigert", erzählte ein Beamter. Der höchste gemessene Alkoholwert im Rahmen der Schwerpunktaktion lag bei 1,94 Promille, berichtete die Polizei.

Der Großteil der 17 Anzeigen und 85 Organmandate, die an Ort und Stelle eingehoben wurden, betrafen aber Schnellfahren, Fahren ohne Sicherheitsgurt und Telefonieren am Steuer. "Obwohl die Strafen teurer geworden sind, lernen die Autofahrer scheinbar nicht dazu", so der Beamte. (APA)

 

Share if you care.