Zwei Interessenten für insolvente Hämmerle

6. August 2008, 19:10
1 Posting

Der Masseverwalter des insolventen Dornbirner Textilunternehmens möchte bis spätestens Ende nächster Woche eine Lösung für das Unternehmen erreichen

Bregenz - Der Masseverwalter des insolventen Dornbirner Textilunternehmens "F.M. Hämmerle Textilwerke GmbH & Co KG", Rechtsanwalt Wilhelm Klagian, möchte bis spätestens Ende nächster Woche eine Lösung für das Unternehmen erreichen. Es gebe bereits zwei Kaufinteressenten, die "größtes Interesse" an einer Übernahme der gesamten Firma mit allen drei Sparten und einer nahtlosen Fortführung des Unternehmens hätten, betonte Klagian.

Nähere Angaben zu den Interessenten wollte Klagian nicht machen. Der Masseverwalter ist derzeit damit beschäftigt, den Wert der Anlagen und Waren zu schätzen. Es gelte, rasch einen Käufer für die Firma zu finden, da ein stillgelegter Betrieb umso schwerer zu verkaufen sei. Gelänge dies nicht, müsste das Unternehmen geschlossen werden. Am 18. August ist der Betriebsurlaub von F.M. Hämmerle beendet und eine Betriebsvollversammlung für die Mitarbeiter anberaumt. "Bis dahin möchte ich eine Lösung haben", so Klagian.

Das Vorarlberger Textilunternehmen ging am 31. Juli 2008 in Konkurs, die Schulden belaufen sich laut KSV-Angaben auf über sechs Mio. Euro. Von der Insolvenz sind 312 Mitarbeiter und rund 300 Gläubiger betroffen. Noch vor 20 Jahren war F.M. Hämmerle mit 2.200 Mitarbeitern das größte Textilunternehmen Österreichs gewesen. (APA)

Share if you care.