Konzernumbau beim US-Medienriesen Time Warner: AOL wird aufgespalten

6. August 2008, 13:48
posten

Gewinn stagniert

Der US-Medienkonzern Time Warner kämpft trotz steigender Umsätze mit einem stagnierenden Gewinn. Der Überschuss lag im zweiten Quartal mit 1,9 Mrd. Dollar (1,227 Mrd. Euro) etwa auf Vorjahreshöhe. Der Umsatz wuchs dank eines starken Film- und TV-Geschäfts um gut fünf Prozent auf 11,6 Mrd. Dollar, wie der Konzern am Mittwoch in New York mitteilte. Die kriselnde Internet-Tochter AOL wird aufgespalten. Dies soll Partnerschaften oder einen möglichen Verkauf von Teilen erleichtern.

Umbau

Time Warner steckt mitten in einem umfassenden Konzernumbau. Der Medienriese trennt sich komplett von seiner börsennotierten Kabelnetzsparte. Das Online-Geschäft mit AOL soll ab nächstem Jahr in zwei getrennten Einheiten für Internetzugang und Portalgeschäft mit Inhalten und Werbung geführt werden. Unter anderem war immer wieder über eine Partnerschaft mit dem Rivalen Yahoo! spekuliert worden.

Mit seinen Zahlen für das zweite Quartal lag Time Warner leicht über den Erwartungen der Analysten. Der Konzern bestätigte seine bisherige Prognose für das Gesamtjahr.(APA/dpa)

 

Share if you care.