Nicolas Cage in John Carpenters "Scared Straight"

6. August 2008, 12:56
3 Postings

Weitere Hollywood-News: Robert De Niro und Mel Gibson in Agententhriller, Colin Firth in "Dorian Gray", "Prince of Persia" verschoben

Los Angeles - Nicolas Cage will sich für den Horror-Meister John Carpenter hinter Gitter begeben. Der Schauspieler verhandelt um eine der Hauptrollen in dem Gefängnisthriller "Scared Straight", berichtet der "Hollywood Reporter". Der Drehstart ist für Oktober geplant. Der Plot dreht sich um einen jugendlichen Kleinkriminellen, der im Rahmen eines Präventivprogramms zur Abschreckung eine kurze Zeit in einem Gefängnis absitzen soll. Bei einem Aufstand in dem Knast wird er jedoch von Schwerverbrechern als Geisel genommen. Ein zu lebenslanger Haft verurteilter Insasse (Cage) kommt dem Jugendlichen zur Hilfe. Das Originaldrehbuch stammt von Joe Gazzam. Rob Cohen, der zeitweise als Regisseur im Gespräch war, tritt nun als ausführender Produzent auf.

"Edge of Darkness"

Robert De Niro will Mel Gibson in dem Thriller "Edge of Darkness" Gesellschaft leisten. Wie das Filmblatt "Variety" berichtet, steht De Niro kurz vor der Vertragsunterzeichnung für das Projekt unter der Regie von Martin Campbell ("Casino Royale"). Der Streifen dreht sich um einen Polizisten (Gibson), dessen 24-jährige Tochter vor seiner Haustür ermordet wird. Seine Nachforschungen decken eine geheime Seite im Leben der jungen Frau auf und führen ihn zu einer Verschwörung von Unternehmen und Regierung. De Niro soll einen Agenten spielen, der Beweismittel aus der Welt räumen muss. Das Drehbuch stammt von William Monahan ("Departed - Unter Feinden"). Die Dreharbeiten im US-Staat Massachusetts sollen noch in diesem Monat beginnen. Das Projekt ist eine Neuauflage der gleichnamigen BBC-Serie aus dem Jahr 1985, die ebenfalls von Campbell inszeniert wurde.

Oliver Parkers "Dorian Gray"

Nach seinem singenden Auftritt als früherer Liebhaber in dem Musical "Mamma Mia!" will Colin Firth nun einen Adligen in dem düsteren Drama "Dorian Gray" spielen. Dem "Hollywood Reporter" zufolge schlüpft er in die Rolle des Aristokraten Lord Henry Wotton, der den schönen Dorian (Ben Barnes) in seinen zerstörerischen Bann zieht. Der Streifen basiert auf dem Oscar-Wilde-Klassiker "Das Bildnis des Dorian Gray". Der junge, makellose Dorian steht einem Maler Modell. Während sein Abbild allmählich altert, bleibt das Äußere des Mannes unverändert jung, allerdings schreitet der innerliche Verfall voran. Regisseur Oliver Parker hat bereits mit den Dreharbeiten begonnen.

"Prince of Persia" verschoben

Das Disney Studio und Regisseur Mike Newell ("Harry Potter und der Feuerkelch") wollen sich mit "Prince of Persia: Sands of Time" mehr Zeit lassen. "Variety" zufolge wurde der für Juni 2009 geplante Kinostart um ein Jahr verschoben. Nun soll die Videospielverfilmung erst am langen Memorial-Day-Wochenende im Mai 2010 anlaufen. Nach Mitteilung des Studios wolle man genügend Zeit für ausgefallene Spezialeffekte zur Verfügung stellen. Die Dreharbeiten zu dem Abenteuer-Streifen mit Jake Gyllenhaal in der Prinzen-Hauptrolle sind bereits in Marokko angelaufen. Der Prinz verbündet sich mit einer Prinzessin (Gemma Arterton) gegen einen bedrohlichen Machthaber, der die Welt mit einem zerstörerischen Sandsturm auslöschen will. (APA/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nicolas Cage, hier bei der Premiere von 'National Treasure: Book Of Secrets'

Share if you care.