FPÖ plakatiert Haider-Wahlspruch aus 1994

6. August 2008, 11:43
126 Postings

"Sie sind gegen ihn. Weil er für euch ist" - Selber Spruch, anderer Spitzenkandidat - Die FPÖ pocht auf "FPÖ-Gedankengut", BZÖ wirft "Fantasielosigkeit" vor

Warum neue Slogans erfinden, wenn sich die alten doch bewährt haben? Die FPÖ setzt im Wahlkampf auf Recycling: "Sie sind gegen ihn. Weil er für euch ist", heißt es auf Plakaten zur Ankündigung des Wahlkampfauftakts am 29. August unter dem Konterfei von Parteichef Heinz-Christian Strache. Mit dem gleichen Spruch warb 1994 Jörg Haider, damals noch blau, um die Gunst der WählerInnen.

Beim BZÖ findet man die Verwertungsaktion gar nicht lustig: Generalsekretär Gerald Grosz warf der FPÖ am Mittwoch in einer Aussendung "Fantasielosigkeit" vor. Die FPÖ versteht die Kritik nicht. "Das ist FPÖ-Gedankengut", erklärte FP-Wahlkampfleiter und Generalsekretär Herbert Kickl.

"Bei der FPÖ geblieben"

Das Sujet mit dem immerhin schon 14 Jahre alten Slogan ist vorerst auf der FPÖ-Homepage zu bewundern. Im Vorfeld des Wahlkampfauftakts in Linz soll es in dann Oberösterreich plakatiert werden, so Kickl zur APA.

Das Plakat aus dem Wahlkampf 1994 aufzutreiben, ist nicht so einfach. "Das alte Zeugs ist alles bei der FPÖ geblieben", sagt Heimo Lepuschitz, Bundespressesprecher des BZÖ zu derStandard.at. (red, derStandard.at, 6.8.2008)

  • Plakat 2008
    quelle: fpö

    Plakat 2008

  • Plakat 1994
    quelle: demokratiezentrum wien

    Plakat 1994

Share if you care.