25 Festnahmen bei Demonstration gegen Kommandanten

5. August 2008, 22:14
16 Postings

Proteste gegen Tötung von palästinensischem Kind und Jugendlichen

Tel Aviv - Bei einer Demonstration vor dem Haus eines Kommandanten der israelischen Armee in Sichron Jaakow im Norden Israels sind am Dienstag mindestens 25 Menschen festgenommen worden. Israelische Medien berichteten, linksorientierte Demonstranten hätten gegen Ereignisse in Naalin im Westjordanland protestiert, bei denen in den letzten Woche ein palästinensisches Kind und ein Jugendlicher durch israelische Geschoße getötet worden waren. In der Ortschaft kommt es immer wieder zu Demonstrationen gegen die israelische Sperranlage im Westjordanland.

In dem Haus in Sichron Jaakow, vor dem die Protestaktion stattfand, wohnt der für den Bereich zuständige israelische Kommandant. Die Demonstranten hielten Schilder mit Aufschriften wie "Keine Immunität für Mörder in Uniform" und "In diesem Viertel wohnt ein Kriegsverbrecher".

Ein anderer Vorfall in dem Dorf Naalin hatte im vergangenen Monat für große Empörung gesorgt. Ein israelischer Soldat hatte einen Schuss in Richtung eines gefesselten Palästinensers abgegeben, der dabei leicht am Fuß verletzt wurde. Videoaufnahmen von dem Vorfall, die ein 14 Jahre altes palästinensisches Mädchen aufgenommen hatte, waren von der israelischen Menschenrechtsorganisation B'Tselem (Bezelem) veröffentlicht worden. (APA/dpa)

 

Share if you care.