Weitere EU-Förderungen für heimische Forscher

5. August 2008, 19:48
posten

Die Physikerin Silke Bühler-Paschen von der TU Wien, Quantenphysiker Rainer Blatt (Foto) von der Universität Innsbruck und Nano-Forscher Falko Netzer von der Universität Graz erhalten die hochdotierten "ERC Advanced Grants". Sie werden vom European Research Council für grundlagenorientierte Pionierforschung vergeben. Quantenphysiker Blatt, Leiter des Innsbrucker Instituts für Quantenoptik und Quanteninformation der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, erhält mit seiner Arbeitsgruppe die Förderung für seine Ideen zum Bau eines zukünftigen Quantencomputers mit Ionenfallen.

Die Eigenschaften und Verhaltensweisen von Teilchen am absoluten Nullpunkt erforscht die gebürtige Deutsche Bühler-Paschen, Vorstand des Instituts für Festkörperphysik der TU Wien. Förderkandidat Netzer vom Institut für Physik der Universität Graz setzte sich mit seinem Projekt im Bereich der Nanowissenschaft durch. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 6.8.2008)

Share if you care.