Filmstar Franco Nero verweigert sich der Werbung

5. August 2008, 16:41
5 Postings

"Man darf nicht zum Sklaven des Geldes werden" , meint der Italiener, der 1966 den Westernhelden "Django" spielte

Der italienische Filmstar Franco Nero (66) verweigert sich konsequent jedem Auftritt in der Werbung. "Wie kann ich in einem Werbespot über Kaffee mitspielen und dann erwarten, dass die Menschen ins Träumen geraten, wenn sie mich auf der Leinwand sehen?", sagte der Mann, der 1966 den Westernheld "Django" zur legendären Figur machte, in einem Interview des Fernsehsenders Tele 5.

"Aber offensichtlich irre ich mich", fügte er hinzu. "Alles hat sich geändert. Denn die ganzen großen Stars machen das heute." Es gebe nur einige wenige, die darauf verzichteten, wie Al Pacino oder Robert Redford. "Erst letztes Jahr habe ich wieder eine Menge Geld abgelehnt. Das Leben ist schön, wenn man am Abend zu sich selbst sagen kann: Ich bin stolz auf das, was ich tue. Also vergiss das Geld, man darf nicht zum Sklaven des Geldes werden." (APA/dpa)

  • Franco Nero als "Django" einst ...

    Franco Nero als "Django" einst ...

  • Bild nicht mehr verfügbar

    ... und jetzt.

Share if you care.