Apple bringt Update für iPhone-Software

5. August 2008, 13:47
7 Postings

Neue Firmware 2.0.1 soll Stabilität erhöhen - Update macht Jailbreak-Apps unbenutzbar und Entsperrung des iPhone 3G unmöglich

Apple hat ein Update der iPhone 2.0 Software veröffentlicht, mit der die Firmware auf iPhones (Original und 3G) und iPod Touch auf Version 2.0.1 aktualisiert wird. Das 250 MB große Update wird über iTunes ausgeliefert.

Fehlerbehebung

Das Update soll vor allem die Stabilität erhöhen und einige Fehler beheben. So soll unter anderem die Reaktion des Touchscreens verbessert worden sein und das Tastenfeld soll schneller starten. Einige Applikationen müssen eventuell aktualisiert werden.

Geknackte Apps nicht mehr zugänglich

Nach einem Jailbreak installierte Apps funktionieren nach dem Update auf die neue Firmware nicht mehr. iPhone 2.0.1 aktualisiert auch das Baseband. Original-iPhone-Besitzer können ihre Geräte nach dem nächsten Release des PwnageTools wieder öffnen.

Keine Entsperrung für iPhone 3G

Das iPhone DevTeam geht aber davon aus, dass durch das Update das iPhone 3G in Zukunft nicht entsperrt werden könnte. Bislang hat das Team noch kein Tool veröffentlicht, mit dem das neue iPhone für die Nutzung von SIM-Karten anderer Provider geöffnet werden kann. Offiziell entsperrt gekaufte iPhones können natürlich auch nach der Aktualisierung mit verschiedenen SIM-Karten genutzt werden.

Update für PwnageTool

Die aktuelle Version des PwnageTool 2.0.1 hat zwar die gleiche Release-Nummer wie die aktuelle iPhone-Software, unterstützt diese aber nicht. Das DevTeam will in Kürze ein Update ihres PwnageTools herausbringen, das alle Verbesserungen von iPhone 2.0.1 ohne die Aktualisierung des Basebands bietet. (br)

Share if you care.