Mit großen Schritten in Richtung 1 Terabyte-Festplatte für Notebooks

5. August 2008, 14:03
1 Posting

Hitachi erhöht Festplatten-Datendichte auf 610 GBit pro Quadratzoll - Verbesserte Schreib- und Leseköpfe ermöglichen neue Rekordwerte - Neue Micron-SSD mit 256 GB präsentiert

Neue Rekordwerte bei der Spiecherdichte auf Festplatten sollen in absehbarer Zukunft Notebookplatten mit 1 Terabyte und 3,5"-Festplatten mit bis zu 2,25 Terabyte ermöglichen. Auch bei den Solid State Drives (SSD) gibt es neue Spitzenwerte zu vermelden.

610 GBit pro Quadratzoll

Der japanische Hersteller Hitachi konnte im Labor die Datendichte seiner Festplatten gegenüber den aktuellen Modellen um das 2,5-fache auf 610 GBit pro Quadratzoll steigern. Durch verbesserte Technologien der Schreib- und Leseköpfe wurden diese große Dichte erzielt.Wann erste Produkte auf Basis der Innovationen in den Handel kommen werden, steh tnoch in den Sternen.

SSD mit 256 GB

Auch der US-amerikanische Speicherhersteller Micron hat neue Spitzenwerte vermeldet. In zwei neuen Modellreihen seiner Solid State Drives (SSD) für Endverbraucher und Firmenkunden wurden Kapazitäten von bis zu 256 GB angekündigt. Die Modelle für den Endkundenmarkt sollen auch wesentlich billiger werden, und nur mehr ein Drittel aktueller Produkte ausmachen.(red)

Links

Hitachi

Micron

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Neue Technologien ermöglichen neue Rekorde bei der Speicherdichte - Notebooks mit Terabyte-Festplatten und SSD jenseits der 200 GB sind möglich.

Share if you care.