Bush trifft Präsident Lee Myung-bak

5. August 2008, 06:29
3 Postings

Wichtiges Thema des Staatsbesuchs ist Nordkoreas Atomwprogramm - Anschließend Weiterreise nach Thailand

Eielson/USA - US-Präsident George W. Bush ist zu einem mehrtägigen Besuch in Südkorea und China aufgebrochen. Das Staatsoberhaupt will in Peking unter anderem an der Eröffnung der Olympischen Spiele teilnehmen. Auf dem Weg von Washington nach Seoul in Südkorea stoppte die Präsidentenmaschine am Montag (Ortszeit) zunächst auf dem Luftwaffenstützpunkt Eielson in Alaska, wo Bush vor Soldaten eine kurze Rede hielt und ihnen für ihren Einsatz dankte.

Thema Atomwaffenprogramm Nordkoreas

Bush wurde am Dienstag in Seoul erwartet und trifft sich dort mit Präsident Lee Myung-bak. Ein wichtiges Thema ist das Atomwaffenprogramm von Nordkorea. Nächster Stopp auf der Reise ist Bangkok, wo 175 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Thailand und den USA gefeiert werden. Dabei wird Bush auch eine außenpolitische Rede halten. Allerdings gehen Experten nicht davon aus, dass der Republikaner drei Monate vor der Präsidentenwahl noch bedeutende außenpolitische Initiativen anstößt.

Familienausflug

Die Eröffnung der Olympischen Sommerspiele wird für Bush schließlich zum Familienausflug: Mit ihm reisen seine Frau Laura und seine Tochter Barbara. In Peking trifft er unter anderen seinen Vater. Bush sagte seinen Besuch bei der Eröffnungsfeier bereits vor einem Jahr zu und wich davon auch nach der Krise in Tibet nicht ab. Er wird in China auch mit seinem Amtskollegen Hu Jintao sprechen. (APA/AP)

 

  • Familienausflug: George W. Bush begleitet von seiner Frau Laura und seiner Tochter Barbara.
    Foto: AP Photo/Gerald Herbert

    Familienausflug: George W. Bush begleitet von seiner Frau Laura und seiner Tochter Barbara.

Share if you care.